Analyse der Anwendung von Kegelrädern in Brechanlagen

Alle Kegelradgetriebe haben in Design und Herstellung viele Gemeinsamkeiten, aber diejenigen, die für Schredder bestimmt sind, müssen bestimmte Schlüsselmerkmale aufweisen, die in der Automobilindustrie nicht Standard sind.Dieses Phänomen wird heute häufig in der großen Kegelradindustrie beobachtet, und diese Schlüsselmerkmale werden in der Ingenieurgemeinschaft nicht allgemein verstanden, geschweige denn in weit weniger Getrieben, und Hersteller sollten die technischen Anforderungen dieser Anwendungen vollständig verstehen.

Bei Pulverisieranwendungen sind die Arbeitswellen der Zahnräder auf herkömmliche Bronzebuchsen angewiesen, um die Ausrichtung aufrechtzuerhalten, und diese erfordern große Ölabstände, um unter Grenzschmierbedingungen zu arbeiten.Das große Lagerspiel arbeitet mit den rotierenden Quetschkräften zusammen, um dem Wälzkegel des angetriebenen Zahnrads einen Kontaktpfad relativ zu der festen Arbeitsmittellinie des antreibenden Zahnrads zu geben.

Der auf der Gegenteilung erzeugte bewegliche Kontakt erfordert besondere Aufmerksamkeit: 1) um Überlastbedingungen am Ende der Zahnradzähne zu vermeiden; 2) um gefährliche Eingriffskontaktbedingungen zu verhindern.Um diese unerwünschten Folgen zu vermeiden, werden die zusammenpassenden Teile mit zusätzlichen Trommeln und Freiräumen bearbeitet und schließlich mit einem Verfahren getestet, das den Kontaktpfad des angetriebenen Zahnrads relativ zur Antriebsscheibe simuliert.

Das Aufkommen von Präzisionswerkzeugmaschinen mit fünf Achsen hat den effektiven Größenbereich von großen Kegelrädern erweitert und die Verarbeitungseffizienz verbessert.Als positives Ergebnis hat diese neue Technologie neue Käufer großer Kegelradhersteller eingeführt.Umgekehrt trägt eine breitere Lieferantenbasis auch dazu bei, das bereits begrenzte Verständnis dessen, was eine Zerkleinerungsanwendung beinhaltet, weiter zu verwässern.