Analyse des Kettenradkettenantriebs

Der Kettenantrieb ist ein Antrieb mit einer speziellen Zahnform durch die Kette.KettenradDie Bewegung und Kraft werden auf den Mitnehmer mit speziellem Zahnprofil übertragenKettenradein Übertragungsverfahren.

Der Kettenantrieb ist ein kämmender Antrieb und das durchschnittliche Übersetzungsverhältnis ist genau.Es ist ein mechanisches Getriebe, das den Eingriff der Kette und der Kettenradzähne nutzt, um Kraft und Bewegung zu übertragen.Die Kettenlänge wird in der Anzahl der Glieder ausgedrückt.

Die Anzahl der Kettenglieder ist vorzugsweise eine gerade Zahl, so dass beim Verbinden der Kette zu einem Ring die äußere Kettenlasche und die innere Kettenlasche gerade verbunden sind und das Gelenk mit einer Federklemme oder einem Splint arretiert werden kann.Wenn die Anzahl der Glieder ungerade ist, sind Übergangsglieder erforderlich.Bei gespannter Kette werden die Übergangsglieder zusätzlich auf Biegung beansprucht, was generell vermieden werden sollte.

Beide Seiten des Zahnprofils der Stirnfläche der Kettenradwelle sind bogenförmig, um das Ein- und Ausfahren des Kettenglieds zu erleichtern.Die Kettenradzähne sollten eine ausreichende Kontaktfestigkeit und Verschleißfestigkeit aufweisen, daher wird die Zahnoberfläche meistens wärmebehandelt.Die Eingriffszeiten des kleinen Kettenrads sind länger als die des großen Kettenrads und die Schlagkraft ist auch größer, so dass das verwendete Material im Allgemeinen besser sein sollte als das des großen Kettenrads.Häufig verwendete Kettenradmaterialien sind Kohlenstoffstahl (wie Q235, Q275, 45, ZG310-570 usw.), Grauguss (wie HT200) usw.Wichtige Kettenräder können aus legiertem Stahl hergestellt werden.

Vorteile des Kettenantriebs: Im Vergleich zum Riemenantrieb gibt es kein elastisches Gleit- und Rutschphänomen, das durchschnittliche Übersetzungsverhältnis ist genau, die Arbeit ist zuverlässig und der Wirkungsgrad ist hoch; die Übertragungsleistung ist groß, die Überlastfähigkeit ist stark und die Übertragungsgröße unter den gleichen Arbeitsbedingungen ist klein, die erforderliche Spannkraft klein, der auf die Welle wirkende Druck ist klein, es kann in rauen Umgebungen wie hoher Temperatur, Feuchtigkeit, Staub und Verschmutzung arbeiten.

Nachteile des Kettenantriebs: nur zur Übertragung zwischen zwei parallelen Wellen verwendbar; hohe Kosten, leichter Verschleiß, leichte Dehnung, schlechte Übertragungsstabilität, zusätzliche dynamische Belastung, Vibrationen, Stöße und Geräusche während des Betriebs, nicht geeignet für schnelles Rückwärtsfahren die Übertragung.