Technische Bedingungen des Zykloiden-Windrad-Untersetzungsgetriebes

1. Die Verbindungsteile und Befestigungselemente des Zykloiden-Reduzierstücks dürfen nicht locker sein.

2. Zykloidal-Windrad-Untersetzungsgetriebe Das Untersetzungsgetriebe läuft reibungslos ohne Erschütterungen und ungleichmäßige Geräusche.

3. Der Belastungstest des Reduzierers sollte den technischen Anforderungen für Herstellung und Abnahme entsprechen.

4. Die Dichtungen des Zykloiden-Reduzierers dürfen kein Ölleck oder Ölleck aufweisen.

5. Das Schmieren und Kühlen des Zykloiden-Windrad-Untersetzungsgetriebes übernimmt den Pooltyp und wählt Getriebeöl mit mittlerem Höchstdruck 100 # Der minimale Ölstand beträgt 205 mm und der maximale 230 mm.

Die Drehzahl der Abtriebswelle des Zykloiden-Untersetzungsgetriebes berücksichtigt nicht den Schlupfverlust des Motors (Motor der Stufe 4.) Wenn die genaue Drehzahl erforderlich ist, wird das Untersetzungsverhältnis durch die tatsächliche Drehzahl des Motors geteilt.