Analyse der Einsatzumgebung des Schneckenaufzugs

1. Die maximal zulässige Leistung ist der Parameter unter der Bedingung, dass die Umgebungstemperatur 20 °C beträgt und die Arbeitsdauer 20 % pro Stunde beträgt.
2. Der Gesamtwirkungsgrad ist der Parameter unter der Bedingung der Fettschmierung.
3. Das zulässige Drehmoment, die Leistung und die Drehzahl sind beim Heben unterschiedlicher Lasten unterschiedlich, und die maximale Leistung bei unterschiedlichen Anlaufdauerraten ist unterschiedlich.
4. Bei Aufzügen mit doppelten Führungshülsen darf die Leitspindel zusätzlich zur Axialkraft auch eine gewisse Seitenkraft aufnehmen.
5. Die Verlängerung der Schneckenwelle darf eine bestimmte Radialkraft aufnehmen und es dürfen Zahnräder, Kettenräder oder Riemenscheiben eingebaut werden.
6. Schneckengewindetriebe können im statischen Zustand generell selbsthemmend sein.